... über diesen Link könnt ihr Euch finanziell am Projekt Kunstrasen beteiligen



Auf unserer Facebook-Seite bekommt ihr aktuelle Infos zum Bau des Kunstrasens und des neuen Sportheims

SV Eutingen - Herrenfußball


SV Eutingen I - SGM Rohrdorf/Eckenweiler/Weitingen I - 1:2

Den Aufwärtstrend konnte unsere 1. Mannschaft im Derby gegen die SGM Rohrdorf/Eckenweiler/Weitingen leider nicht fortsetzen und fing sich eine völlig überflüssige Heimniederlage im letzten Spiel 2018 ein.

Nach einem frühen Gegentreffer konnte der wieder einmal sehr lauffreudige Timo Sindlinger nach 14 Minuten zum 1:1 ausgleichen. Mit jeder Minute kam unsere Elf besser ins Spiel, dass insgesamt ein bescheidenes Niveau hatte. Schön war, dass trotz des nassen Wetters viele Zuschauer den Weg auf das Eutinger Sportgelände fanden.

Nach der Halbzeit übernahm unser Team die Oberhand und konnte mit dem spürbaren Wind im Rücken zahlreiche Torchancen herausspielen. Leider wurden diese allesamt vergeben. Mit jeder Minute und mit jeder vergebenen Torchance wurde einmal mehr deutlich, was unserer jungen Mannschaft fehlt: Cleverness und in den entscheidenden Situationen ein ruhige Kopf. Sinnbildlich dafür waren mehrere Aktionen, bei denen unserem Team ein sehr guter Wechsel auf die rechte Seite gelang. Daraus ergab sich mehrfach die Chance, die bereits ausgespielte Abwehr der Gäste mit einem platzierten Torschuss zu bezwingen, oder aber auf die Grundlinie zu marschieren und mit einem simplen Rückpass auf unsere Stürmer ins leere Tor einzuschieben. Nichts dergleichen geschah, sodass es kam, wie es kommen musste: Nach einer harmlosen Aktion vor unserem Strafraum schaffte es die SVE-Truppe nicht, den Ball zu klären. Den Eckball verwandelten die Gäste per Kopf im Eutinger Tor.

Und wenn man hinten liegt, kommt auch noch Pech dazu: ein Handelfmeter, den bis auf den Schiedsrichter alle Augen auf dem Sportgelände erkannt haben, wurde nicht gegeben.

Am Ende hatten wir dann sogar noch Glück, dass nach einem groben Foul unserem Spieler nur die gelbe Karte gezeigt wurde und die Niederlage bei 1:2 blieb.

An dieser Stelle wollen wir unserem Abwehrspieler Daniel Müller gute Besserung wünschen. Nach einem Zusammenprall verletzte er sich an der Nase schwer und musste blutend ausgewechselt wurden. Müller machte bis dahin ein sehr gutes Spiel und brachte viel Sicherheit in die Eutinger Abwehr.

Nach der Winterpause geht es für unsere 1. Mannschaft am 10. März gegen Salzstetten II weiter.

SV Eutingen II - SV Wachendorf II - 3:0

Gegen die Bezirksliga-Reserve aus Wachendorf war unser Team im B2-Spiel nicht an Effektivität zu überbieten. In einer insgesamt ausgeglichenen Partie machten unsere Jungs mit einigen erfahrenen Spielern in der ersten Hälfte den Unterschied. Nach einer Ecke in der 14. Minute durch Dominik Rakoczy, konnte Stefan "Lampe" Schneider ungehindert zum 1:0 einköpfen. 6 Minuten später war Dominik Rakoczy selbst an der Reihe und köpfte einen ruhenden Ball von Sascha Ehrmann zur 2:0 für den SVE ein. Mit dieser Führung ging es zum Pausentee. Nach der Pause war der SV Wachendorf am Drücker und wollte den Anschluss erzielen, allerdings war die SVE-Abwehr, organisiert von Jojo Seeger und Keeper Rouven, Bühler nicht zu bezwingen. In der 70. Minute dann die Entscheidung zugunsten unserer Mannschaft: ein Querschläger landete bei Stefan Schneider. Er zog mit dem Ball in den Wachendorfer Strafraum, tanzte noch zwei Gegenspieler aus und düpierte den Gästekeeper mit einem Ball ins kurze Eck zum stark umjubelten 3:0. Die Schlussphase überstanden wir dann noch ohne Gegentor, hatten aber auch die eine oder andere Kontermöglichkeit, um das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben. Mit dieser klasse Leistung verteidigte unser Team Tabellenplatz vier in der B2 und ist mit 29 Punkten bei der Spitzengruppe dabei. Das letzte Spiel 2018 absolviert unsere Mannschaft am Sonntag in Baiersbronn.

Danke, liebe Fans!

Im Namen unserer aktiven Herrenmannschaften wollen wir uns an dieser Stelle für die großartige Unterstützung unserer zahlreichen Fans bedanken. Das Jahr 2018 war sportlich gesehen durch den Bezirksligaabstieg mit vielen Niederlagen verbunden und auch in der Kreisliga-A-Hinrunde kosteten wir so manche Nervenzelle unserer Fans. Hervorzuheben ist, dass unsere 2. Mannschaft eine sehr gute Hinrunde in der B2-Saison spielt und zur Spitzengruppe gehört.

Wir sind dankbar, dass wir Sonntag für Sonntag auf so viele Kinder, Frauen und Männer zählen können, die am Spielfeldrand stehen und mit unseren Teams mitfiebern. Das macht jedes Spiel zu einem besonderen Erlebnis.

Die Winterpause werden wir mit unserem Trainerteam Lukas Wuzik, Pascal Werner, Sven Beu, Stefan Schneider und Torwarttrainer Philipp Dettling nutzen, um aus den entscheidenden Fehlern der Hinrunde die nötigen Schlüsse zu ziehen und Stück für Stück besser zu werden.

Dabei hoffen wir auch, dass viele verletzten und verreisten Spieler wie Marco Öhrlich, Keeper Robin Marquardt, Leon Bauer, Daniel Müller, Robin Kramer, Hüseyin Cengiz, Maik Wilke, Willi Hörmann, Marcel Marquardt, Jan Zimmermann, Max Schmollinger, Lukas Wuzik, Marcel Hartmann und Sebastian Lazar unsere Mannschaft wieder bereichern können. Gute Besserung, Jungs!

SV Eutingen - Frauenfußball


Die aktuellen Berichte und Info´s zu unserem Frauenfußball findet ihr auf der Facebook - Seite unserer Frauen...

+++++ Die SVE - Frauen auf Facebook +++++

Martin Dold vom Schwarzwälder Boten testet unseren neuen Kunstrasenplatz

Hier findet ihr den Zeitungsbericht von Martin Dold (Tageszeitung Schwarzwälder Bote) über seinen Test unseres Kunstrasenplatzes.

Seite 1 Seite 2


!!!!! Aufstieg Verbandsliga !!!!!


Frauen I - TSV Lustnau - 1:0

Zu Beginn des Spiels machte der TSV viel Druck, wirkliche Torchancen erspielten sie sich aber nicht. Langsam fand Eutingen in sein gewohntes Spiel und fing an den Gegner auch schon früher zu stören. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Die Trainer pushten ihre Mädels nochmal so richtig und glaubten an sie. In der 61. Minute erspielten sich die Damen einen Eckstoß. Trainer Norbert Nesch sagte: "Passt auf Mädels jetzt kommt ein Tor". Nesch weiß einfach wann er sich auf seine Mädels verlassen kann. Kim Ruoff köpfte nach einem Ball von Annika Beck ein. Die Ersatzbank und auch die Trainer stürmten auf das Feld, die Freude war riesig. Danach machte Lustnau nochmal Druck, doch die Abwehr stand an diesem Tag perfekt. Als der Schiri endlich Abpfiff hatten die Mädels Vereinsgeschichte geschrieben und steigen erstmals in die Verbandsliga auf.

Spende des SV Eutingen im Kongo angekommen

Bei ihrem Besuch im Kongo im Oktober 2015 übergab die vierköpfige Reisegruppe (der Eutinger Pfarrer Beda Hammer, Hans-Peter Teufel, Ernst Sitter und Winfried Platz)
die Trikot- und Ballspende des SV Eutingen.

Seit über 25 Jahren pflegt die Kirchengemeinde Eutingen eine enge Freundschaft zu Matadi im Kongo.






Alle Ergebnisse des SVE auf